mobile logo

Diskusfische im Portrait

Kenner sind sich einig: die AQUATOP-Diskus-Fische zählen zu den schönsten bundesweit, denn viele unserer handverlesenen Tiere sind prämierte Einzelexemplare.

Wir führen Diskusfische von ausgewählten Importeuren und Züchtern aus Deutschland, wie zum Beispiel die über alle Grenzen bekannten „Stendker Diskusfische“, die wir stolz als zertifizierte Händler anbieten können.
Von Rottürkis über Pigeon Blood und Snake Skin bis zu herrlichen Wildfangvarianten bieten wir Ihnen eine faszinierende Auswahl an Diskusfischen.

Werfen Sie einen Blick auf unsere ausgewählten Tiere in allen Größen und Farbschlägen. Von klein bis groß, von preiswert bis mehrfach ausgezeichnet bieten wir alles, was Liebhaberherzen höher schlagen lässt.

Die Haltung von Diskusfischen

Die Haltung von Diskusfischen ist gar nicht so schwierig, wenn man einige Grundregeln beachtet.

  • das Wasser sollte eine Temperatur von 28-30 °C haben
  • der PH-Wert sollte bei 6-6,5°
  • die Karbonathärte bei 2-4°
  • die Gesamthärte bei 5-15° liegen.

Das hört sich kompliziert an? Ist es aber nicht. Wir beraten Sie ausgiebig und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Mit der richtigen Technik und Anleitung klappt es auch mit dem Diskus.

Gut gefiltertes Wasser ist eine Voraussetzung für ein gesundes Wachstum Ihrer Diskusfische, da ein Nitratwert von über 50 mg ein schnelleres Atmen und Dunkelfärbung hervorrufen kann. Dies führt langfristig zu Wachstumsstörungen und Abmagerung der Fische. Einmal wöchentlich sollten diese Wasserwerte kontrolliert werden. Das können Sie einfach selber machen oder wir übernehmen das für Sie. Bringen Sie dazu einfach 1 Liter Aquarienwasser mit in unsere Filiale.

Eine gute UV-Entkeimung des Aquarienwassers ist zur unkomplizierten Pflege des Diskus sinnvoll. Auf die Leistungsfähigkeit des UV-Klärers sollten Sie beim Kauf dringend achten. Auch hier beraten wir Sie gerne!

Die Beckeneinrichtung

Das Aquarium für Diskusfische in Paarhaltung sollte mindestens eine Größe von 150 Litern haben. Sind Beifische dabei empfehlen wir mindestens 180 Liter, besser sind 250 Liter. Ein Gruppe mit mindestens 10 Fischen lässt sich am besten in einem Aquarium von 300 Litern halten.

Zur guten Durchströmung des Bodengrundes sollte eine Bodenheizung im Becken verlegt werden, das auch die organischen Abfallstoffe stark reduziert. Auf dieses Bodenheizkabel wird ein Bodengrunddünger aufgelegt.
Der Dünger wird mit einem möglichst dunklen Kies, in der Körnung 2-5 mm abgedeckt. Offenporiger Bodengrund hat den Vorteil, dass sich in Ihm ein großer Bakterienrasen bilden kann, der zur ständigen Schadstoffverminderung beiträgt.

Für die Gestaltung der Rückwand eignen sich ebenfalls dunklere Dekorationen wie z. B. Aquarien Rückwände sowie auch Mooreiche und Mangrovenholz, die den Diskusfischen als Versteck- und Ablaichplatz dienen. Die Pflanzen sollten so ausgesucht werden, dass sie trotz des warmen und weichen Wassers gut wachsen können, ideal sind hier Valisneria, Echinodorus und Cryptocorynenarten. Gerade wegen der hohen Temperaturen ist eine Co2-Düngung der Pflanzen besonders wichtig. Da wir mit Co2 außerdem den PH-Wert regeln können, macht dies doppelten Sinn.

Der Vordergrund des Beckens sollte pflanzenfrei und nach vorne abfallend sein, da dann dort die Futterreste liegen bleiben und leicht mit einem Mulmsauger abzusaugen sind.

Diskus-Fische sind Schwarmtiere, die man mindestens in Gruppen ab 10 Tieren pflegen sollte. Wenn zu wenig Diskusfische in einem Aquarium gehalten werden, sind diese meistens scheu und fressen schlecht.

Schöne Beifische für ein Diskusaquarium sind Corydoras-Panzerwelse, Peckoltia und Sturisoma-Harnischwelse, die Futterreste und Algen fressen. Als Schwarmfisch werden in der Regel kleine Salmler wie z.B. Rotkopfsalmler oder Neonfische bevorzugt.

Die richtigen Tiere aussuchen

Gesunde Diskus-Fische sind neugierig, schwimmfreudig und immer hungrig. Die Größe der Augen im Verhältnis zur Körpergröße sagt viel über die Ernährung und das Wachstum der Diskusfische aus.

Suchen Sie Ihre Diskusfische so aus, dass alle Tiere ungefähr die gleiche Körpergröße haben, aber kaufen Sie nicht ausschließlich die größten Tiere aus einem Becken, da Sie sonst höchstwahrscheinlich nur Männchen gekauft haben. Auch zu klein sollten Sie Ihre Fische nicht kaufen, weil Jungfische noch sehr stark und häufig gefüttert werden müssen, dadurch wird die Wasserqualität in Ihrem Aquarium verschlechtert.

Kaufen Sie Ihre Diskus-Fische nur im guten Fachhandel, damit Sie auch bei eventuellen späteren Problemen auf kompetente Hilfe bauen können. Unsere freundlichem Mitarbeiter stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Durch die Einhaltung dieser einfachen Ratschläge, sollten Sie viel Freude an Ihrem Diskusaquarium haben. Selbstverständlich stehen Ihnen für weitere Fragen zu diesem Thema auch unsere Diskus-Experten in den Filialen von ZOO & Co. zur Verfügung!

Die passende Beleuchtung

Diskusfische haben große Augen und reagieren empfindlich auf zu helles Licht. Dimmen Sie zur Mittagszeit für 2-3 Stunden das Licht. So verhindern Sie ungewünschten Algenwuchs. Wir haben für jedes Aquarium die richtige Beleuchtung.

Diskusfische füttern

Die Futtermenge sollte an das Alter der Fische angepasst werden. (Kleine Fische müssen noch wachsen und benötigen öfter Futter als größere Tiere.) Es sollten drei Mahlzeiten jeden Tag gegeben werden. Wenn junge Fische (bis 1 Jahr alt) nach der Fütterung einen deutlich gefüllten Bauch zeigen und alles Futter spätestens nach 5 Minuten gefressen wurde, dann war die Mahlzeit optimal. Der Wasserwechsel muss der Futtermenge/Fischbesatz angepasst werden.

Diskusfische benötigen eine abwechslungsreiche Ernährung. Sie haben die Auswahl zwischen Frostfutter, Lebendfutter und Industriefutter.

Unsere Markenwelt

Merken

Ihre Aquatop Gruppe

Öffnugszeiten Anfahrt Newsletter Angebote Termine Mediathek