Diskus - König im Aquarium

Der Diskus – Exot aus dem Amazonas

Der Diskus ist ein faszinierender und farbenfroher Fisch. Mit der extravaganten Form und den individuellen Mustern ist der Diskus ein Blickfang im Süßwasseraquarium. Bei Aquatop hast Du die Möglichkeit besonders schöne und teilweise prämierte Einzelexemplare zu ergattern.

Wir führen Diskusfische von ausgewählten Importeuren und Züchtern aus Deutschland, wie zum Beispiel die über alle Grenzen bekannten „Stendker Diskusfische“, die wir stolz als zertifizierte Händler anbieten können. Von Rottürkis über Pigeon Blood und Snake Skin bis zu herrlichen Wildfangvarianten bieten wir Dir eine faszinierende Auswahl an Diskusfischen.

Wirf einen Blick auf unsere ausgewählten Tiere in allen Größen und Farbschlägen. Von klein bis groß, von preiswert bis mehrfach ausgezeichnet bieten wir alles, was Liebhaberherzen höherschlagen lässt.

Diskus-Fisch-aquatop-aachen-01.jpg
Diskus-Fisch-aquatop-aachen-02.jpg
Diskus-Fisch-aquatop-aachen-03.jpg
Diskus-Fisch-aquatop-aachen-04.jpg

Die Haltung von Diskusfischen

Die Haltung von Diskusfischen ist gar nicht so schwierig, wenn Du einige Grundregeln beachtest.

Dafür benötigst Du ein geeignetes Aquarium. Dabei ist darauf zu achten, dass der Diskus ein großer Fisch ist. Dementsprechend wird auch das Aquarium ausgewählt. Für die Haltung des Diskus sollte das Aquarium eine Mindestlänge von 150 cm haben. Dann ist wichtig, dass der Diskus nicht alleine in dem Becken sein sollte. Denn der Diskus ist ein sozialer Fisch, der sich mit mindestens drei Artgenossen am wohlsten fühlt. Daher sollte das Aquarium so gewählt sein, dass eine kleine Gruppe des Diskus darin Platz findet. Als Richtlinie gilt, dass pro Diskus ein Mindestvolumen von 60 Litern gegeben sein sollte.

Weitere wichtige Grundregeln für die Haltung sind:

  • das Wasser sollte eine Temperatur von 28-30 °C haben
  • der pH-Wert sollte bei 6-6,5°
  • die Karbonathärte bei 2-4°
  • die Gesamthärte bei 5-15° liegen.

Das hört sich kompliziert an? Ist es aber nicht. Wir beraten Dich ausgiebig und stehen Dir mit Rat und Tat zur Seite. Mit der richtigen Aquarientechnik und Anleitung klappt es auch mit dem Diskus.

Gut gefiltertes Wasser ist eine Voraussetzung für ein gesundes Wachstum Deiner Diskusfische, da ein Nitratwert von über 50 mg ein schnelleres Atmen und eine Dunkelfärbung hervorrufen kann. Dies führt langfristig zu Wachstumsstörungen und Abmagerung der Fische. Einmal wöchentlich sollten diese Wasserwerte kontrolliert werden. Das kannst Du einfach selber machen oder wir übernehmen das für Dich! Bringe dazu einfach 1 Liter Aquarienwasser mit in unsere Filiale.

Eine gute UV-Entkeimung des Aquarienwassers ist zur unkomplizierten Pflege des Diskus sinnvoll. Auf die Leistungsfähigkeit des UV-Klärers sollte beim Kauf dringend geachtet werden.

Tipps vom Experten: Die richtige Aquarieneinrichtung

Die Aquarieneinrichtung ist wichtig für den Diskus. Denn sie sorgt dafür, dass der Stress für den farbenprächtigen Barsch minimiert wird. Mit ausgewählter Einrichtung bietest Du dem Diskus Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten. Zudem bevorzugt der Diskus dunklere Bereiche. Ursprünglich kommt der Fisch aus den Nebenflüssen des Amazonas. Dort kommt durch dichtes Wurzelwerk und Treibgut nicht sehr viel Licht an die Fische. Diese Lichtverhältnisse sollten für eine artgerechte Haltung auch im Aquarium imitiert werden.

Für die Gestaltung der Rückwand eignen sich dunklere Dekorationen wie z. B. Aquarien Rückwände sowie auch Mooreiche und Mangrovenholz, die der Diskus als Versteck- und Ablaichplatz nutz. Die Pflanzen sollten so ausgesucht werden, dass sie trotz des warmen und weichen Wassers gut wachsen können, ideal sind hier Valisneria, Echinodorus und Cryptocorynenarten. Gerade wegen der hohen Temperaturen ist eine Co2-Düngung der Pflanzen besonders wichtig. Da mit Co2 außerdem der pH-Wert geregelt werden kann, macht dies doppelten Sinn.

Aquarium-Diskus-Fische-04-1.jpg

Die Einrichtung wird durch den Einsatz von Wurzeln vervollständigt. Im Amazonas bewegt sich der Diskus zwischen den Wurzeln. Das kann im Aquarium wunderbar nachgestellt werden. Dabei solltest Du darauf achten, dass die Wurzeln nicht faulen können. Das würde der Wasserqualität und dem Diskus schaden. Gut geeignet sind Moorkienwurzeln. Sie kommen aus dem Moor und sind auf natürliche Weise durch Huminsäure imprägniert. Die Moorkienwurzel wird auf dem Bodengrund gelegt. Eine weitere Variante sind Fingerholzwurzeln. Sie werden von oben ins Aquarium gehängt und ergeben einen tollen Effekt.

Der Vordergrund des Beckens sollte pflanzenfrei und nach vorne abfallend sein, dort bleiben dann die Futterreste liegen und können leicht mit einem Mulmsauger abgesaugt werden.

Zur guten Durchströmung des Bodengrundes sollte eine Bodenheizung im Becken verlegt werden, das auch die organischen Abfallstoffe stark reduziert. Auf dieses Bodenheizkabel wird ein Bodengrunddünger aufgelegt.

Der Dünger wird mit einem möglichst dunklen Kies, in der Körnung 2-5 mm abgedeckt. Offenporiger Bodengrund hat den Vorteil, dass sich in ihm ein großer Bakterienrasen bilden kann, der zur ständigen Schadstoffverminderung beiträgt.

Schöne Beifische für ein Diskusaquarium sind Corydoras-Panzerwelse, Peckoltia und Sturisoma-Harnischwelse, die Futterreste und Algen fressen. Als Schwarmfisch werden in der Regel kleine Salmler wie z.B. Rotkopfsalmler oder Neonfische bevorzugt. Mehr Tiere heißt auch, dass das Aquarium großzügig ausfallen sollte. Dann fühlen sich alle Fische richtig wohl.

Aquarium-Diskus-Fische-02.jpg

Geheimtipp: So suchst Du einen Diskus aus

Gesunde Diskus-Fische sind neugierig, schwimmfreudig und immer hungrig. Die Größe der Augen im Verhältnis zur Körpergröße sagt viel über die Ernährung und das Wachstum der Diskusfische aus.

Bei der Auswahl von Diskusfischen sollten alle Exemplare ungefähr die gleiche Körpergröße haben. Nimm aber nicht ausschließlich die größten Tiere aus einem Becken, da Du sonst höchstwahrscheinlich nur Männchen gekauft hast. Unsere freundlichen Mitarbeiter stehen Dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Durch die Einhaltung dieser einfachen Ratschläge, solltest Du viel Freude an Deinem Diskusaquarium haben. Selbstverständlich stehen Dir für weitere Fragen zu diesem Thema auch unsere Diskus-Experten zur Verfügung!

Wie Du die richtige Beleuchtung wählst

Diskusfische haben große Augen und reagieren empfindlich auf zu helles Licht. Dimme zur Mittagszeit für 2-3 Stunden das Licht. So verhinderst Du ungewünschten Algenwuchs. Wir haben für jedes Aquarium die richtige Beleuchtung.

So wird Dein Diskus satt

Die Futtermenge sollte an das Alter der Fische angepasst werden. Kleine Fische müssen noch wachsen und benötigen öfter Futter als größere Tiere. Größere Tiere bekommen drei Mahlzeiten täglich.

Jüngere Fische benötigen häufigere und kleinere Mahlzeiten. Wenn junge Fische (bis 1 Jahr alt) nach der Fütterung einen deutlich gefüllten Bauch zeigen und alles Futter spätestens nach 5 Minuten gefressen wurde, dann war die Mahlzeit optimal. Der Wasserwechsel muss der Futtermenge und dem Fischbesatz angepasst werden.

Diskusfische benötigen eine abwechslungsreiche Ernährung. Du hast die Auswahl zwischen Frostfutter, Lebendfutter und Industriefutter. Aber auch fleischige Snacks in Form von Rinder- und Truthahnherz werden gerne vom Diskus vertilgt.




Entdecke weitere Süßwasserbewohner im Aquatop


5€ Gratis Geschenk für Aquatopler | Aquatop - Zoofachmarkt für Haustiere (aquaristik-newsletter-abonnieren-aquatop-zoofachmarkt-haustierbedarf.jpg)


DAS bieten wir Dir:



Geniale Tipps für Tierfreunde

Zum Beitrag
Welche Aquariumausführung?

Wenn Sie sich ein Aquarium zulegen möchten, können Sie als Anfänger auf ein günstiges Komplett-Set zurückgreifen. Im Han…

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Aquarienarten

Wer mit dem Gedanken spielt, ein Aquarium zu kaufen, hat die Qual der Wahl. Meerwasser oder Süßwasser machen den wichtig

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Aquarienbeleuchtung per App steuern

Die Beleuchtung Ihres Aquariums ist nun auch ganz bequem per Smartphone-App ansteuerbar. Mit der praktischen Steuerung k…

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Aquarienreinigung

Sie strahlen Ruhe aus und sind die Meister des Ambientes: Aquarien. Um das bunte Treiben von Wasserpflanzen und Fischen

Zum Beitrag