Fit in die Teichsaison

Fit in die Teichsaison

Mit milderen Temperaturen kündigt sich im Frühjahr die Teichsaison an. Dann braucht der Teich große Aufmerksamkeit, um wieder seine volle Pracht zu entfalten!

Mit der Teichpflege des Gartenteiches darf nicht zu früh begonnen werden. In einem Teich mit Fischbesatz würde ein zu voreiliger Start Stress für die Tiere bedeuten, deren Immunsystem noch vom Winter angeschlagen ist. Außerdem schwanken die Temperaturen am Anfang des Jahres stark.

Daher haben wir für Sie ein paar Teichpflege - Tipps, mit denen Sie fit in die Teichsaison starten können.

Der richtige Zeitpunkt für die Teichpflege

Erst sobald das Teichwasser dauerhaft eine Temperatur von über 10 °C erreicht hat, darf mit den Teichpflege - Maßnahmen begonnen werden. In unseren Breiten ist das meistens ab Mitte April der Fall. Dann erwachen die Fische aus der Winterstarre und schwimmen nach einer kurzen Anlaufphase bald in ihren gewohnten Bahnen. Neben der Teichpflege, darf nun auch wieder mit der Fütterung begonnen werden.

Setzen Sie hier zunächst auf leicht verdauliche Kost in kleinen Mengen. Die Nahrung darf nicht zu nährstoff- und eiweißhaltig sein, weil das zu Verdauungsstörungen führen kann. Außerdem verhindern kleine Portionen eine kritische Überfütterung, deren Folge eine Wasserverschmutzung sein kann, die das noch anfällige Ökosystem nicht verträgt.

Den Teich reinigen und begrünen

Im Herbst und Winter sterben Pflanzen ab und Laub fällt herab. Wenn solche Pflanzenreste in den Teich fallen, bilden sie im Laufe der Zeit eine Mulmschicht am Boden, die dem Wasser den Sauerstoff entzieht. Zugleich zeigt sich die Sonne nun wieder häufiger, was zu einem vermehrten Algenwachstum führt. Damit Fische und Pflanzen frei atmen können, müssen die Laubreste und Algen bei der Teichpflege sorgfältig entfernt werden.

Hier kann ein Schlammsauger hilfreich sein, der den Boden nicht nur von Schmutz befreit, sondern auch einem neuen Algenbefall vorbeugt. Mit einer Neubepflanzung des Teichs sowie einem Teilwasserwechsel können den Algen zudem Nahrungsgrundlagen entzogen werden. Nutzt man Pflanzkörbefür die neuen Pflanzen, erleichtert das den Frühjahrsputz und die Teichpflege in der nächsten Teichsaison ungemein.

Klares Wasser und Technik im Teich

Bevor der Teich neu bepflanzt wird und Fische, die im Haus überwintert haben, in den Teich zurückkehren, muss die Wasserqualität geprüft werden. Hierfür gibt es spezielle Test-Kits im Fachhandel. Geprüft werden der pH-Wert, die Wasserhärte sowie der Nitrit- und Nitratwert. Sind die Werte kritisch, kann dies mit Teichpflege - Produkten wie Karbonathärte-Stabilisatoren oder Phosphatbindern bekämpft werden. Hat der Teich Wasser verloren, sollte dieses nachgefüllt werden.

Wenn die Technik im Winter im Teich geblieben ist, müssen Teichfilter und Pumpen jetzt ebenfalls gereinigt werden. Weil bei der Reinigung auch wichtige Bakterien entfernt werden, kann hier mit entsprechendenPflegemitteln aus der Teichpflege reagiert werden.

Wird der Teich gleich mit Beginn der neuen Teichsaison gepflegt, sichert das einen ausgewogenen Nährstoff- und Sauerstoffhaushalt. Fisch und Pflanze werden es dem Gartenfreund danken und der kann sich den Rest des Jahres an der kleinen Oase erfreuen! Wenn Sie noch mehr Fragen zur Teichpflege haben, können Sie sich bei uns im Markt von unseren Teich-Experten beraten lassen.



Entdecke Deine Lieblingsprodukte in unserem Shop


5€ Gratis Geschenk für Aquatopler | Aquatop - Zoofachmarkt für Haustiere (allgemein-newsletter-abonnieren-aquatop-zoofachmarkt-haustierbedarf.jpg)