So einfach geht die Teichpflege

Bei Algen im Gartenteich gilt, dass Vorbeugen besser als Bekämpfen ist. Auch wenn manche Algen unter dem Mikroskop faszinierend aussehen, im Gartenteich sieht das alles schon wieder ganz anders aus. Im Gartenteich sind die grünen Algen eher nervtötend und bei starkem Befall nur schwer wieder los zu werden. Egal ob Faden- oder Schwebealge, lästig sind sie beide. Bevor man sich also fragt, wie Algen im Teich bekämpft werden können, sollte man sich die Frage stellen, wie sie entstehen. Wir erklären Ihnen nun, warum Fadenalgen auftauchen und was dagegen unternommen werden kann. Die grünen Fadenalgen sind in jedem Fall ein Anzeichen dafür, dass ein Nährstoffüberschuss im Teich besteht. Dieser Überschuss wird durch äußere Einflüsse begünstigt. Das sind:

  • Eine Phosphatbelastung durch herabfallendes Laub
  • Exkremente der Teichbewohner
  • Regenwasser, welches Schadstoffe wie Rasendünger einspült

Die unterschiedlichen Verursacher können also nicht beeinflusst werden. Man muss jedoch etwas dagegen tun, um den Algen nicht die Oberhand zu gewähren.

Wie können Algen im Teich entfernt werden?

Ganz ohne die Hilfe von Algenmitteln geht es leider nicht. Schwebealgen können im Gartenteich mit dem Einsatz von UV-Lampen und verschiedenen Pflegeprodukten beseitigt werden. Eine optimale Vorbeugung ist in dem Fall meist effektiver und für den Teich biologisch angenehmer zu verkraften. Für Schwebealgen empfehlen wir außerdem den Einsatz von Torfprodukten, die den pH-Wert im Teich ausgleichen und eine Ammoniakvergiftung verhindern. Fadenalgen hingegen sind meist sehr hartnäckig. Während Schwebealgen einigermaßen gut vorgebeugt werden können, gestaltet sich die Prophylaxe von Fadenalgen im Teich deutlich schwieriger. Da Fadenalgen durch äußere Einwirkungen beeinflusst werden, ist eine Prävention kaum erreichbar. Eine Möglichkeit, um Phosphate durch die Exkremente der Teichbewohner zu mindern, ist die Fütterung von phosphatbindenden Produkten. Diese Produkte ermöglichen eine Fütterung in Maßen ohne die Algen weiter anzureichern. Daneben gibt es auch bekämpfende Mittel gegen die lästigen Fadenalgen. Oft treten sogar Resistenzen gegen die Wirkstoffe in den Algenmitteln auf, weswegen sie immer wieder in ihrer Zusammensetzung optimiert werden. Eine andere Lösung ist das Aufsalzen des Teiches. Hierbei sollten Sie jedoch kalkulieren, dass Sie für einen 50.000 Literteich eine Aufsalzung von 0,5% benötigen. Das sind 250kg Salz. Nach einer Teichpflege oder einem Wasserwechsel muss teilweise nochmals aufgesalzt werden. Das ist viel Aufwand und kann möglicherweise Pumpen, Schlauchschellen, Filterbürsten und verarbeitete Materialien beschädigen. Sie sind für so hohe Salzkonzentration nicht ausgelegt. Mit diversen Algenmitteln benötigt man dabei pro Jahr nur etwa 15 – 16 kg Fadenalgenmittel und ist weniger Aufwand ausgesetzt.

Algenmittel und Teichpflege – Produkte gibt es bei uns im Zoofachmarkt Aachen.

Unser Tipp:

Die Oase AquaActiv Palette wirkt sicher gegen die häufigsten Algenarten und hemmt den Stoffwechsel der Algen. Außerdem reduziert sie die Neubildung lästiger Algen.


Profi-Tipps für die Teichpflege: Zum sauberen Gartenteich in 3 Schritten

Mit nur wenigen unterstützenden Maßnahmen an der richtigen Stelle, schaffen Sie einen sauberen, klaren Gartenteich.

Schritt 1 der Teichpflege: Wasser stabilisieren

Nur in "gesundem Wasser" funktionieren Selbstreinigungsmechanismen und ökologische Kreislaufprozesse. Mit "TeichFit", einem Teichpflege - Produkt, von SÖLL werden sowohl der pH-Wert, als auch die Karbonathärte deines Teichwassers stabilisiert.

Anwendung:
Das Produkt für die Teichpflege"TeichFit" einfach gleichmäßig über die gesamte Teichfläche im Gartenteich verteilen.

Dosierung:
100 g "TeichFit" auf 1.000 Liter Teichwasser.

Schritt 2 der Teichpflege: Algen bekämpfen

24 Stunden nach Anwendung von "TeichFit", verwendest Du "AlgoSol" (bei grünem Wasser und Blaualgen) oder "Fadenalgenvernichter" (bei Fadenalgen). Du kannst auch beide Teichpflege - Produkte nacheinander im Abstand von einem Tag anwenden.

"AlgoSol" wirkt gegen Schwebealgen (grünes Wasser) sowie Blaualgen und begrenzt deren weiteres Wachstum im Gartenteich. Die Stoffwechselaktivität der Algen und ihre Fähigkeit, Photosynthese zu betreiben, wird unterbunden. Die Algen verhungern nach und nach.

Anwendung:
Einfach dem Teichwasser hinzugeben.
Den "FadenalgenVernichter" direkt auf die Algenpolster streuen.

Dosierung:
50 ml "AlgoSol" auf 1.000 Liter Teichwasser.
30 g "FadenalgenVernichter" auf 1.000 Liter Teichwasser.

Schritt 3 der Teichpflege: Überschüssige Nährstoffe binden

24 Stunden nach Anwendung von "AlgoSol" oder "FadenalgenVernichter" verwendest Du SÖLL "PhosLock AlgenStopp". Es ist in der Lage den Phosphatwert so wirkungsvoll zu senken, dass das Algenwachstum deutlich reduziert wird.

Anwendung:
"PhosLock AlgenStopp" gleichmäßig über die Teichoberfläche verteilen.

Dosierung:
50 g "PhosLock AlgenStopp" auf 1.000 Liter Teichwasser.


Easy-going: Gartenteichservice

Wenn Du beim Gartenteich Frühjahrs-Check lieber Hilfe vom Profi bekommen willst, kannst du den Gartenteichservice von Aquatop nutzen. Unser Gartenteichservice übernimmt die Pflege und Wartung der Gartenteich-Oase für Dich. Unsere Fachkräfte erledigen alles, was für einen gesunden Gartenteich notwendig ist. In unserem Markt kannst Du den Gartenteichservice direkt vor Ort buchen. Gemeinsam mit den Teich-Experten wird vereinbart, welche Pflege Dein Gartenteich braucht. Zusätzlich kannst Du die Wartung direkt dazu buchen. So übernehmen unsere Experten Deinen Gartenteich Frühjahrs-Check.

Jetzt Gartenteichservice buchen


5€ Gratis Geschenk für Aquatopler | Aquatop - Zoofachmarkt für Haustiere (gartenteich-newsletter-abonnieren-aquatop-zoofachmarkt-haustierbedarf.jpg)



Wie Dein Teich jetzt noch besser wird



Geniale Tipps für Tierfreunde

Aquatop verwendet Cookies, um dir das bestmögliche Shoppingerlebnis
zu bieten. Wenn du weitersurfst, akzeptierst du unsere Cookie-Richtlinien.

Ok, einverstanden!