mobile logo

Unsere Teichwelt

Die Teichwelt von ZOO & Co. Aquatop ist über die Region hinaus bekannt und einfach einzigartig. Genau so wie unsere kostbaren japanischen Zierkarpfen. Sie sind eine kleine Attraktion für sich! Unsere Tiere entstammen zum größten Teil renommierten japanischen Zuchtfarmen und sind von ausgesuchter Qualität.

Erleben Sie unsere Tiere live in unseren zwei Indoorbecken und einem großen Außenteich. Unsere schönen und robusten Teichfische können Sie direkt in Ihrer idealen Umgebung beobachten – egal ob Koi, Goldfische, Stichlinge und andere beliebte Teichbewohner wie Schnecken und Muscheln. Für alle gibt es die Möglichkeit, unsere Teichfische zu füttern. Auch für die Kinder!

Teichtechnik erster Klasse zu erstklassigen Preisen
Unsere Schauteiche laufen bereits seit Jahren stabil dank bester Technik, perfekter Bepflanzung und gesunder Teichbewohner. Vom edlen Koiteich mit Steg und stromlosem Papierfilter bis hin zum naturnahen Teich mit bewachsener Uferzone zeigen wir Ihnen verschiedenste Anlagen als Beispiele für Ihren eigenen Traumteich. Teichfolien in verschiedenen Stärken, eine riesige Teichpflanzenauswahl und wunderschöne Garten- und Uferdekorationen sowie Springbrunnen und Fontänen ergänzen unser Teichprogramm.

Exklusiven Service gibt es nur bei uns – wenn Sie wollen direkt in Ihrem Garten!

Außerdem bieten wir Ihnen einen exklusiven und unschlagbaren Service im Bereich „Teich“: Vom Einlade- und Lieferservice über die Vor-Ort-Beratung bishin zu Wasseranalysen und einem einzigartigen Verleihservice. Zudem arbeiten wir eng mit Garten- und Landschaftsbauern zusammen.

Toller Service für Teichliebhaber

Profi-Tipps rund um Ihren Teich

Ein Teich ist nicht nur bei Tageslicht eine echte Augenweide. Mit effektvoller Beleuchtung verwandelt er sich bei Nacht in eine Zauberlandschaft.
Ein künstlich angelegtes Gewässer wie ein Gartenteich funktioniert im Idealfall wie ein natürliches Gewässer „von selbst“. Doch vor allem in den ersten Jahren seiner Entwicklung braucht ein solches System noch einige Unterstützung, um gut zu funktionieren und sich gesund zu entwickeln. Die richtige Teichtechnik erleichtert Ihnen die Arbeit enorm, so dass Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können: Die Entspannung!

Teich-klarwasser

Filter und Pumpe sind unerlässlich für jeden Gartenteich!
In der freien Natur sorgen Bachläufe oder Quellen dafür, dass das Wasser mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird. Im Garten übernimmt eine Filteranlage mit Pumpe diese Aufgabe. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Filteranlage nach den Bedürfnissen und der Größe des Teiches ausgesucht wird. Je größer die Filteranlage, desto weniger Arbeit für Sie.

Verbinden Sie das Schöne mit dem Nützlichen: Fontänen und Springbrunnen!
Sie erhöhen den Sauerstoffgehalt des Wassers und sehen dazu auch noch schön aus. Das Plätschern hat eine beruhigende Wirkung und sorgt für eine entspannte Atmosphäre in Ihrer Garten-Oase. Achten Sie darauf dass Seerosen außerhalb der Wasserspritzer gepflanzt werden, denn die sensiblen Pflanzen reagieren empfindlich auf diese “Störung”.

UV-Lampen vermeiden Schwebealgen
Um vernünftig arbeiten zu können und der Algenbildung in Ihrem Teich vorzubeugen, muss die Leistung der Pumpe auf die Wattzahl der UV-Lampe abgestimmt sein. Außerdem benötigt die UV-Lampe einen Filter, der die Schwebealgenpartikel aufnehmen kann. Unser Tipp: Wechseln Sie das Leuchtmittel nach einem, spätestens aber nach zwei Jahren aus, denn nur dann kann sie gegen Algen helfen.

Gute Luft ist wichtig im Teich!
Der Wert des gelösten Sauerstoffs im Wasser ist von enormer Bedeutung für Ihre Fische und Pflanzen. Viele der bekannten Fischkrankheiten brechen aufgrund eines zu geringen Sauerstoffgehalts im Wasser aus. Vor allem bei der Haltung der empfindlichen Koi sollte der Sauerstoffgehalt niemals unter 6 mg/l sinken. Neben einer guten Pumpe, bietet sich ein Luftstein an. Dieser kann in die Filterkammer gelegt werden und versorgt die wichtigen Bakterien mit genügend Sauerstoff.

Unser Tipp: Ein Oxydator reguliert die Sauerstoffzufuhr ganz ohne Strom mithilfe der Wassertemperatur. Je niedriger der Sauerstoffgehalt (bei Wärme im Sommer) desto stärker arbeitet der Oxydator.

Das braucht man immer: Kescher und Co.!
Ob Algen- oder Teichkescher, Reiherschreck oder Futterring, in unseren Geschäftsräumen finden Sie auf 5.000 qm alles, was das Teichliebhaber-Herz begehrt und Ihnen die Arbeit am Gartenteich erleichtert.

Algen: Vorbeugen ist besser als Bekämpfen!
So faszinierend manche Algen unter dem Mikroskop aussehen, so nervtötend können Sie für einen stolzen Gartenteichbesitzer sein. Egal ob Faden- oder Schwebealge, lästig sind sie beide. Schwebealgen kann man – wie schon erwähnt – mit dem Einsatz von UV-Lampen und verschiedenen Pflegeprodukten zu Leibe rücken. Eine optimale Vorbeugung ist meist effektiver und für den Teich biologisch besser zu verkraften. Wir empfehlen den Einsatz von Phosphatblockern, die sich stabilisierend auf die Wasserqualität des Teiches auswirken.
Die Bekämpfung und Vorbeugung von Fadenalgen ist etwas schwieriger. Diese wachsen besonders stark durch Phosphate, die durch das Füttern hervorgerufen werden. Durch das Verwenden von phosphatbindenden Produkten können Sie beruhigt, aber in Maßen, weiterfüttern. Dazu eignet sich beispielsweise optimal die Produkte von Söll, welche in drei Schritten die Algenbildung reduziert. Im ersten Schritt wird das Wasser stabilisert, danach die Algen bekämpft und zum Schluss werden die Nährstoffe gebunden.

Auch Pflanzenpflege muss sein!
Abgestorbene Pflanzenreste und herabgefallene Blätter müssen regelmäßig entfernt werden. Manche Wasserpflanzen sollten einige Male im Jahr beschnitten werden. Entfernen Sie abgestorbene und gelbe Blätter an Seerosen, so wachsen diese schneller und üppiger.
Abgestorbene Pflanzen und Fischkot lagern sich als Teichschlamm am Boden ab und verknappen den Sauerstoff im Teich. Es empfiehlt sich, den Schlamm zu regulieren oder abzusaugen.
Der biologische Abbau von Schlamm kann durch Produkte, wie Schlamm Minus, unterstützt werden. Schlamm Minus enthält spezielle Hochleistungsbakterien und sorgt für die Umwandlung von organischem Schlamm.

Eine andere Methode, gegen Schlamm im Teich vorzugehen, ist der Oase Schlammsauger „PondoVac“, der bis zu einer Tiefe von bis zu 2 m effektiv den Schlamm entfernt.

Ein Gartenteich kann auch im Herbst und Winter sehr reizvoll sein. Raureif auf den Pflanzen, eine leichte Eisschicht auf dem Wasser – eine wunderschöne Idylle! Wir möchten Ihnen einige Tipps geben, damit Ihr Teich gut über den Winter kommt und Sie auch nächstes Jahr wieder viel Freude an Ihrer kleinen Gartenoase haben.

teich-herbst

Entfernen Sie das Falllaub und die Fadenalgen!
Blätter, Tannennadeln und andere pflanzlichen Abfallprodukte gehören nicht in den Teich. Entfernen Sie das Laub an der Wasseroberfläche mit einem Kescher, bevor es auf den Boden sinken kann, denn die sich zersetzenden Teilchen reichern den Teich mit Nährstoffen an, die ein starkes Algenwachstum fördern.
Um weniger Arbeit zu haben, können Sie Ihren Teich auch frühzeitig mit einem Laubschutznetz abdecken. Die Maschenweite sollte etwa 20 mm betragen.
Enfernen Sie die Fadenalgen mit einem entsprechenden Gerät, z.B. der Algenhexe.

Pflanzen und Fische brauchen Ihre Aufmerksamkeit!
Frostanfällige Pflanzen wie Wasserhyazinthen müssen vor dem ersten Frost aus dem Wasser geholt werden. Fische können problemlos im Teich überwintern, wenn der Teich mindestens 100 cm tief ist. Ein Eisfreihalter sorgt dafür, dass die Fische genügend Sauerstoff zum Atmen bekommen. Sie können an die Oberfläche schwimmen. Bei extremen Wetterbedingungen und langanhaltendem Frost bietet sich eine zusätzliche Teichheizung an.
Ist der Teich weniger als 100 cm tief ist, bieten sich auch hier wieder verschiedene Geräte an, um den Teich mit genügend Sauerstoff zu versorgen, wie ein Eisfreihalter oder Sauerstoff Depots. Der Filter sollte auch angeschlossen werden. Außerdem versorgt eine Sauerstoffpumpe oder ein Oxidator das Wasser mit ausreichend Sauerstoff.

Randpflanzen runterschneiden? Nicht nötig!
Da die meisten Randpflanzen wie Gräser und Schilf bei einer geschlossenen Eisdecke für einen Sauerstoffaustausch sorgen, sollten die Pflanzen nicht heruntergeschnitten werden.

Ein Biotopteich ist eine hervorragende Lebensgrundlage für einheimische Amphibien aber auch für die beliebten Wasserschildkröten ist ein Sommer in einem Biotop-Gartenteich das Beste, was man den Tieren angedeihen lassen kann. Die Naturnahrung durch Kleinkrebse, Schnecken und Insektenlarven ist optimal geeignet und die natürliche UV-Strahlung lässt Panzer und Knochen aushärten und gut wachsen.

teich-schildkroete

Schildkröten und große Fischen harmonieren nicht miteinander!
Größere Fische sollten nicht im Teich vorhanden sein, denn dadurch ist nicht so viel Naturnahrung vorhanden. Fische werden gerade von größeren Schildkröten als Futter betrachtet aber ein gesunder Gold- oder Biotopfisch ist immer schneller als eine langsam paddelnde Schildkröte, so dass man sich bei einer gemeinsamen Haltung um Fische keine Sorgen machen muss.
Koi stellen einen Sonderfall dar, denn sie sind langsamer und ruhiger und bemerken häufig erst die Schildkröte, wenn bereits ein Stück der Schwanzflosse fehlt. Ein Gartenteich für Schildkröten sollte eine Insel oder eine Wurzel im Flachwasserbereich aufweisen, damit die Tiere ein Sonnenbad nehmen können.

Schaffen Sie perfekte Bedingungen für ein herrliches Sonnenbad!
Eine Insel ist besser geeignet als ein Sonnenplatz am Rand, denn die Tiere fühlen sich wohler, wenn sie ganz von Wasser umgeben sind. Auch Katzen haben es schwerer die Tiere zu erreichen. Als Umzäunung für den Teich reicht dabei kein einfacher, kleiner Zaun: Mitunter sind Schildkröten wahre Kletterkünstler. Am besten geeignet ist eine glatte, undurchsichtige Oberfläche, die eine Höhe von 50cm erreicht. Gute Beispiele sind Mäuerchen, Steine oder Palisaden. In den wärmeren Monaten Mai bis September/Oktober gibt es für Schildkröten nichts Schöneres als ein Urlaub im Gartenteich.

Jeder unserer kostbaren japanischen Zierkarpfen ist eine kleine Attraktion für sich. Unsere Tiere entstammen zum größten Teil renommierten japanischen Zuchtfarmen und sind von ausgesuchter Qualität. Dass wir direkt mit den Züchtern verhandeln, ist der Grund für die günstigen Preiskonditionen, die wir gerne an unsere Kunden weitergeben. Erleben Sie unsere Tiere live in zwei Indoor- und einem großen Außenteich.

Der Koi ist ein geselliger Fisch!
Obwohl er nicht gerne alleine ist, sollte bei der Haltung unbedingt darauf geachtet werden, nicht zu viele Tiere in den Gartenteich zu setzen. Denn ein ausgewachsener Koi kann bis zu 80 Zentimetern lang werden und benötigt dementsprechend viel Platz. Faustregel: 1.000 l Wasser pro mittelgroßem Koi (bis 30 cm).
Die Wassertiefe sollte mindestens 150 bis 200 cm betragen. Gute Wasserqualität ist die Grundvoraussetzung für eine gesunde Koi-Haltung. Es reicht allerdings nicht, dass das Wasser klar erscheint. Viele gelöste Schadstoffe wie Metallverbindungen, Ammoniak und Nitrit sind unsichtbar und können für den Koi tödlich sein. Regelmäßige Wassertests sind daher sehr wichtig. Wir bieten unseren Kunden kostenlose Wassertests. Unsere freundlichen Mitarbeiter helfen Ihnen gerne dabei und kommen auf Wunsch auch zu Ihnen nach Hause. Mehr Informationen finden Sie in unseren Teich-Serviceleistungen.

Koi lieben die Abwechslung!
Sie sind, wie ihre Stammform, die Karpfen, Allesfresser. Da sich in einem Koiteich natürliches Futter nur ungenügend bilden kann, muss der Koi variationsreich gefüttert werden. Pellets und Sticks bieten maßgeschneiderte Lösungen für die gesunde Koiernährung. Die von den Koi verzehrte Futtermenge schwankt je nach Jahreszeit. Im Sommer, wenn sie am aktivsten sind, fressen sie mehrmals am Tag. Bei optimalen Temperaturen und ausreichendem Futterangebot wachsen die Fische schnell. Durch die fallenden Temperaturen im Herbst sinkt die Aktivität, ihr Appetit und die Effektivität ihres Immunsystems nehmen ab.
Der Koi symbolisiert im asiatischen Kulturraum Glück, Wohlstand und Reichtum. Auch bei uns kennt die Faszination für diese beeindruckenden Tiere keine Grenzen. Der majestätische Koi wird nicht umsonst der “König der Gartenteiche” genannt.

Der Koi hat eine lange, spannende Geschichte!
Es wird angenommen, dass der Koi vor über 2000 Jahren aus Europa in den Fernen Osten und über China nach Japan gelangte. Aus dem normalen Wildkarpfen (lat: Cyprinus carpio), japanisch Magoi, entstanden in Japan in etwa 200 Jahren viele Zuchtformen, die man auch international ausschließlich mit japanischen Namen bezeichnet. Es gibt kaum zwei sich völlig gleichende Koi. Über 100 verschiedene Basis-Zuchtformen werden nach der japanischen Züchter- und Händlervereinigung Shinkokai in 16 Hauptgruppen unterteilt.

Alles spricht für den Koi – beliebt, attraktiv und günstig!
Der Koi ist heute der beliebteste und attraktivste Teichfisch der Welt. Wir führen eine große Auswahl dieser wunderschönen Tiere zu erschwinglichen Preisen.

Alle Koi haben eine mindestens 8-wöchige Quarantäne bei unserem Lieferanten durchlaufen. Sämtliche Lieferungen wurden durch ein akkreditiertes Labor auf Koiherpesvirusfreiheit überprüft. Die Kontrolle des Koiherpesvirus (KHV) erfolgt in Zusammenarbeit mit dem “Landeslabor in Frankfurt/Oder” und dem “Institut für Binnenfischerei e.V.” in Potsdam. Die gesamte Koi-Aufzuchtanlage steht unter der regelmäßigen und freiwilligen Überwachung des Veterinäramtes. Unser Lieferant verfügt über einen Befähigungsnachweis gemäß § 11 Tierschutzgesetz.

Sauberes Wasser und „glasklares“ Wasser ist für viele Teichbesitzer das erstrebenswerte Ziel. Filtersysteme unterstützen und verstärken die biologische Selbstreinigungskraft des Gartenteiches. Allen herkömmlichen Systemen gemeinsam ist aber, dass die Abfallstoffe nicht sofort aus dem System entfernt werden, sondern im Filter zurück gehalten werden.

Sauberes Wasser: Mit dem Genesis-Papierfilter kein Problem!
Der Genesis-Papierfilter nimmt alle Verunreinigungen wie Fischkot, Futterreste und sonstige Schwebstoffe permanent heraus. Die Betonung liegt dabei auf dem Wort „heraus“, denn nur organische Belastungen, die aus dem System Teich entnommen werden, werden auch nicht zu Schadstoffen wie z.B. Nitrat und Phosphat umgewandelt (Diese Umwandlung geschieht an allen festen Oberflächen des Gartenteiches durch einen Bakterienfilm. Wenn Filter „biologisch“ arbeiten, wandelt genau dieser Bakterienfilm die Stickstoffverbindungen um und Phosphat und Nitrat reichern sich im Gartenteich an). Das Funktionsprinzip des Genesis-Papierfilters ist einfach und logisch:

1. Mechanische Filterung
Durch eine im Teich installierte Pumpe wird verunreinigtes Wasser in den Filter gepumpt. Das Teichwasser durchströmt zunächst das Filterpapier, wo sämtliche Schmutzpartikel haften bleiben. Durch diese mechanische Vorreinigung gelangt nun partikelfreies Wasser in den Bioreaktor, so dass dieser nicht zusätzlich durch grobe Schwebeteilchen belastet wird.

2. Biologische Filterung
Das mechanisch gereinigte Wasser strömt nun in die Bioreaktor-Filtertrommel, wo sich die Bioreaktorelemente (Combi-Bac) befinden. Sie bestehen innen aus Keramik-Filterringen mit einer hohen Porenzahl, die optimal geeignet sind, um durch eine anaerobe Filtration (ohne Sauerstoff) Nitrate abzubauen. Außen bestehen die Bioreaktorelemente aus offenporigem blauen Filterschaum.
Die Oberfläche dieses Materials wird durch aerob (mit Sauerstoff) arbeitende Bakterien besiedelt, die aus den anfallenden Stickstoffverbindungen Nitrat herstellen. Ammonium, Ammoniak und Nitrit werden abgebaut bzw. unterliegen einem Umwandlungsprozess. Die Filteranlage läuft ohne Strom, d.h. der Betrieb der Filteranlage erfolgt nur durch die Energie des einströmenden Wassers und der Vortrieb des Papiers wird durch den Verschmutzungsgrad des Wassers bestimmt. Dieses sich selbst regulierende System passt sich immer optimal an den Verschmutzungsgrad ihres Teiches an, der sich je nach Fischbesatz, Futtermenge, Temperatur und Jahreszeit anders entwickelt. Dadurch wird auch der Geldbeutel entlastet, denn es wird immer nur so viel Papier verbraucht wie gerade benötigt wird. Der Genesis-Papierfilter ist für große bis sehr große Teiche erhältlich (Koiteiche ab 12.000 Liter/Naturteiche ab 24.000 Lier).

In unserem großen Teichaußenbereich mit Schauteichen verschiedener Größen, können Sie den Genesis Papierfilter in Betrieb sehen. Wir beraten Sie gerne bei ZOO & Co. Aquatop in Würselen.

Der Starke mit den drei Funktionen. Der neue, noch leistungsintensivere „Pondovac 4“ löst den „Pondovac 3“ ab und übertrifft diesen in punkto Leistung um bis zu 20%! Er bringt genügend Power und das erforderliche Zubehör mit, um neben Gartenteichen auch Pools und Schwimmteiche von jeglichem Schmutz zu befreien. Zählt man seine Funktion als Nasssauger im Haushalt hinzu, erweist sich der Pondovac 4 als äußerst vielseitiger Multifunktionssauger. Und zeigt sich im Übrigen in schickem neuen Design.

Tolle Eigenschaften, die einfach überzeugen!

  • Saugen ohne Unterbrechung durch das patentierte Zwei-Kammer-System – gleichzeitiges Saugen und Leeren des Behälters.
  • Maximale Saughöhe von 2,4 m dank leistungsstarkem 1700 W Motor mit optimierter Schaufelgeometrie.
  • Einsetzbar zur Reinigung von Gartenteichen, Pools und Schwimmteichen sowie als Nasssauger im Haushalt.
  • Vier robuste, biegungsfeste Aluminiumrohre.
  • Transparentes Saugrohr zur Durchflusskontrolle.
  • Leicht zu bewegen mittels Transportrollen und verstellbarem Griff.
  • Lieferung mit spezieller Fadenalgendüse, verbreiterter Universaldüse, Flächendüse mit Rollen und integrierter Bürste, Nasssaugbürste, Bürstendüse für Ecken und hartnäckige Verschmutzungen, Schmutzfangbeutel für den Rückhalt von groben Partikeln, 5 m langem Saugschlauch und 2,5 m langem Ablaufschlauch.

Neu im Sortiment bei uns: der Pondovac 5 und Pondovac Premium!

Mehr erfahren Sie von unserem Servicepersonal oder auch in diesem tollen Produktvideo:

https://www.youtube.com/watch?v=OibK180YHZQ

Unsere Markenwelt

Ihre Aquatop Gruppe

Öffnugszeiten Anfahrt Newsletter Angebote Termine Mediathek