mobile logo

Aquaristik, Meerwasserfische und Süßwasserfische, Aquariumpflege

Wir sind einer der größten Zoofachmärkt Deutschlands mit dem Schwerpunkt Süß- und Meerwasseraquaristik. Wir sind Ihr Ansprechpartner in allen Fragen rund um Aquarienkauf, Fische, Aquarientechnik und Aquarienpflege. Bei uns finden Sie eine Vielzahl an Schauaquarien, Fischen und Pflanzen – sowohl im Bereich Süßwasser- als auch in der Meerwasseraquaristik. Unsere Aquaristik-Profis freuen sich auf Ihren Besuch, um mit Ihnen zusammen Ihr erstes Aquarium auszustatten. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch für den Kauf Ihres Aquariums eine unproblematische und kinderleichte Finanzierung.

Wir sind Problemlöser
Sie haben Probleme mit Ihrem Aquarium? Unsere Profis beraten Sie jederzeit gerne und führen gerne für Sie eine Wasseranalyse durch oder diagnostizieren Fisch- und Pflanzenkrankheiten. Zu unserem Service gehört außerdem eine CO2-Füllstation, der unkomplizierte Fischtransport sowie Einlade- und Lieferservice bis zu Ihnen nach Hause.

Piranhas, Diskusfische und unsere riesige Meerwassersäule warten auf Sie!
Absoluter Höhepunkt unserer Austellung ist die MEERWASSER-Rundsäule: Mit 6000 Litern Fassungsvermögen ist sie einmalig in ganz Deutschland. Von allen Seiten gewährt sie faszinierende Einblicke in das Leben tropischer Riffbewohner. Nehmen Sie sich Zeit, für einen ausführlichen „Tauchgang“ – ohne jede Ausrüstung!

Fantastische Schaubecken
Nemo und Co. stellen sich in unseren Ausstellungsbecken gleich schwarmweise vor. Farbenprächtig und exotisch präsentieren sich die Bewohner aller Weltmeere vor wunderschönen Hintergrundgestaltungen aus Seeanemonen und Korallen.

Wirbellose – Korallen, Anemonen, Garnelen & Co.
Sie spielen in exotischen Rifflandschaften die Hauptrollen: Wirbellose, teils unscheinbar und durchscheinend, teils atemberaubend schön. Aquatop präsentiert sie in größter Vielfalt in seinen beeindruckenden tropischen Meerwasseraquarien

Toller Service für Aquarienfans

Profi-Tipps und Wissenswertes von Aquatop

Beim Süßwasser-Aquarium ist die Zubehör-Palette ungeheuer reichhaltig. Für jeden Anspruch gibt es die passende Technik. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, ist eine kompetente Fachberatung wichtig. Unsere freundlichen Mitarbeiter stehen Ihnen natürlich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Schauen Sie sich doch einfach auf unserer 5.000 qm großen Verkaufsfläche um. Hier möchten wir Ihnen aber schon vorab die wichtigsten und auch meist gefragten Zubehörteile vorstellen.

Ohne Filter geht es nicht!
Ohne Filter ist ein Aquarium kaum betriebsfähig, denn er übernimmt wichtige Funktionen. Filter geben dem Aquarium eine vergleichbare Qualität wie bei einem natürlichen Gewässer. Futter- und Pflanzenrückstände, Schwebstoffe werden auf mechanische Weise aus dem Wasser entfernt. Durch biologische Filterung werden sie in ungiftige Stoffe umgewandelt. Ein Filter transportiert Nährstoffe zu den Pflanzen und sorgt für einen Temperaturausgleich innerhalb der Wasserzonen.

Die Größe des Filters ist von entscheidender Bedeutung. Große Filter geben die Sicherheit, dass er auch bei starker Belastung noch ausreichend leistungsfähig ist. In einem Süßwasseraquarium sollte ein Filter das Aquarienvolumen 1-1,5 mal pro Stunde umwälzen. Kleine Innenfilter sind in der Regel auch nur für kleine Becken geeignet. Grundsätzlich kann bei jedem Aquarium ein Außenfilter eingesetzt werden, der im Aquarienschrank unsichtbar untergebracht werden kann. Dieser ist meistens leistungsfähiger als ein Innenfilter.
Für die Leistungsfähigkeit des Filters ist das eingesetzte Filtermaterial von entscheidender Bedeutung. Hier hat sich die Kombination von verschiedenen Materialien in aufeinander abgestimmten Leistungsstufen bewährt: Grobes Material zum Verwirbeln des Wasserstroms, Hochleistungsfiltermaterial zur biologischen Filterung und
Filterwatte zum Ausfiltern allerfeinster Schmutzpartikel.

Co2 Anlagen versorgen Ihre Pflanzen!
Die Zugabe von Kohlendioxid (Co2) ist vor allem für gesunden Pflanzenwuchs im Aquarium unerlässlich. Und weil die Pflanzen das Co2 in Sauerstoff umwandeln, profitieren auch die Fische davon. Nun ist der Umgang mit Co2 nicht ganz einfach. Vor allem Einsteiger sollten sich genau über die notwendigen Maßnahmen informieren. Hier geben unsere Spezialisten ihr Profi-Knowhow sehr gern und gründlich weiter.
Zu einer hochwertigen Co2-Anlage gehören:
eine Co2-Quelle in Einweg-oder Mehrweg-Flaschen, eine Armatur zur Druckregelung mit Feinstregulierung und Blasenzähler, ein Co2-Zugabegerät, ein ph-Controller, auf Wunsch eine Zeitschaltuhr, ein Co-Proof-Schlauch, ein Blasenzähler und eine Rücklaufsicherung.

Es werde Licht im Aquarium!
Nicht nur die Bewohner des Aquariums – die Fische – brauchen an ihre Lebensbedingungen orientierte Beleuchtung für ihr Wohlbefinden. Auch die Pflanzen brauchen Licht für ihren Energie-Speicher. Weil in der Natur die Lichtverhältnisse ständig wechseln verfügt die optimale Aquarienbeleuchtung über eine elektronische Dimmung, die natürliche Lichtverhältnisse simuliert. Das Abdimmen verursacht bei den Tieren erheblich weniger Stress als spontanes Ein- und Abschalten der Beleuchtung. In den Tropen dauert ein Tag 10-12 Stunden. Entsprechend lange sollte die Beleuchtung eingeschaltet sein, wobei die Phasen der Morgen- und Abenddämmerung berücksichtigt werden sollten.
Gerade die Pflanzen sind je nach Art sehr sensible und anspruchsvolle Lichtkonsumenten. Wir haben für Sie Beleuchtungsvorrichtungen in unterschiedlichsten Licht-Farben, – stärken und Röhrenlängen, mit und ohne Zeitsteuerung. Gern unterstützen wir Sie fachmännisch bei der Wahl der optimalen Beleuchtung für Ihr Aquarium.

Ein Studie des National Marine Aquariums sowie der Universitäten Exeter und Plymouth belegt: Menschen, die auf Fische beobachten, werden ganz ruhig. Je mehr Fische sich dabei in dem Becken befinden, umso besser. Die Folgen des „Fischestarrens“ sind ein deutlich sinkender Blutdruck, eine niedrigere Herzfrequenz und sowohl die Laune als auch das Wohlbefinden steigen stetig. Daher empfehlen die Forscher nicht nur Aquarien in Privathaushalten für den Stressabbau, sondern zum Beispiel auch in Zahnarztpraxen, da auch dort die Aquarien gerade auf Angstpatienten beruhigend wirken.

Fische-beruhigen

Holen auch Sie sich jetzt Ihre Dosis persönliche „Wohlbefinden“ ins Wohnzimmer oder in Ihre Geschäftsräume für Ihre Mitarbeiter, Patienten oder Kunden. ZOO & Co. Aquatop bietet beeindruckende Süß- und Meerwasser-Aquarien mit einer Vielzahl bunter Fische. Kommen Sie uns gerne im Gewerbegebiet Aachener Kreuz besuchen. Wir beraten Sie gerne.

Red Sea ist mit seiner neuen Aquarienserie „Red Sea Reefer“ durchgestartet. Die Aquarien sind in einem sehr zeitlosen und edlem Design gestaltet und lassen Ihnen alle Gestaltungsmöglichkeiten.

Nur ausgewählte Händler in Deutschland dürfen die „Red Sea Reefer Tanks“ vertreiben und wir sind stolz, dazu zu gehören. Die neuen Aquarien gibt es in fünf verschiedenen Größen!

https://www.youtube.com/watch?v=DJypjaV_6n4&feature=player_embedded

Jeder hat sich bestimmt schonmal von einem schön eingerichteten Aquarium faszinieren lassen. Es strahlt eine unglaubliche Ruhe aus. Für viele Menschen ist die Aquaristik längst zu mehr als einem bloßen Hobby geworden. Auch der Aquaristik-Einsteiger kann sich relativ einfach ein Stück dieser faszinierenden Welt in seine vier Wände holen. Wir wollen Ihnen an dieser Stelle eine kleine Starthilfe bieten, mit der Sie unkompliziert und einfach zu einem begeisterten Aquarianer werden können.
Wenn Sie sich ein Aquarium zulegen möchten, können Sie als Anfänger auf ein günstiges Komplett-Set zurückgreifen. Im Handel sind viele verschiedene Größen und Modelle erhältlich. Der Vorteil liegt darin, dass alle wichtigen Geräte wie z.B. Aquarienfilter, Aquarienheizung oder Aquarienbeleuchtung schon enthalten und aufeinander abgestimmt sind. Wenn Sie Fische halten möchten, sollte ein solches Aquarium ein Mindestvolumen von 54 Litern (60 cm breit) fassen. Für Wirbellose wie Zwerggarnelen reicht schon ein Aquarium von 10 Litern. Unsere freundlichen Mitarbeiter gehen gerne auf Ihre speziellen Wünsche ein und helfen Ihnen bei der Feinabstimmung zwischen Fischen, Pflanzen und Aquariengröße.
Das Wohlergehen Ihrer Fische und Pflanzen liegt in Ihrer Hand. Mit einfachen Tricks und wenig Aufwand können Sie sich eine fantastische Unterwasserwelt schaffen. Verschiedene Hilfsmittel wie Aquarien Wasseraufbereiter und Aquarien Pflanzendünger können Sie dabei unterstützen. Im Fachhandel kann man Wasseranalysen durchführen lassen, und so die optimale Wasserqualität einstellen. Kinderleicht funktionieren auch die Wassertest Sets, die Sie selbstverständlich in unserem Fachmarkt kaufen können.
So richten Sie Ihr neues Aquarium ein:
Den richtigen Standort finden
Stellen Sie das Aquarium nicht ins direkte Sonnenlicht, um einen starken Algenwuchs zu verhindern. Das Aquarium sollte kindersicher stehen.
Bodengrund einfüllen
Im ersten Schritt füllen Sie Kies ein. Achten Sie darauf, dass er rundkörnig ist, damit sich Welse und andere Bodenbewohner nicht verletzten können. Anschließend können Sie das Aquarium zu 50% mit Wasser füllen. Verwenden Sie dafür einen speziellen Wasseraufbereiter, um Ihren Fischen die Eingewöhnung zu erleichtern und das Wasser von Schadstoffen zu befreien.
Pflanzen und Deko einsetzen
Nach dem Einfüllen des Wassers gilt es, das richtige Verhältnis von bepflanzter zu unbepflanzter Fläche zu finden. Ihre Fische benötigen genügend Versteckmöglichkeiten, brauchen aber auch Freifläche zum Schwimmen. Eine Faustregel besagt, dass 75% der Aquarienfläche bepflanzt sein sollten. Die größten Pflanzen setzt man nach hinten, die kleineren nach vorne. Achten Sie darauf, dass Sie Metallringe und Plastikkörbchen entfernen, bevor Sie die Pflanze einsetzen. Wählen Sie nun geeignete Dekorationsgegenstände wie Steine oder Wurzeln aus.
Kontrolle der Wasserwerte
Wenn Sie unsicher sind, helfen wir Ihnen gerne bei der Bestimmung und Kontrolle der Wasserwerte. Bringen Sie einfach 1 Liter Aquarienwasser mit in unsere Filiale.
Technik anschließen
Schließen Sie nun die Technik an, das sind Innen- oder Außenfilter, Beleuchtung und Heizer. Die optimale Wassertemperatur beträgt 25°C und sollte möglichst konstant gehalten werden. Mit Hilfe einer Zeitschaltuhr sollten Sie die Beckenbeleuchtung auf maximal 10 Stunden einstellen.
Einige Tage warten, dann Fische einsetzen
Nachdem sich Ihr Aquarium 8 bis 10 Tage beruhigt und „eingelebt” hat, können Sie mit dem Fischbesatz beginnen. Typische und pflegeleichte Fische für ein Gesellschaftsbecken sind Neons, Rotkopf-, Schmuck-, Kupfer- und Kirschflecksalmler oder auch Zwergfadenfische.
Pro Zentimeter Fisch sollte ein Liter Wasser zur Verfügung stehen. Setzen Sie also lieber zu wenige als zu viele Fische ein. Achten Sie bei der Auswahl der Bewohner nicht nur auf die Optik, sondern vor allem auf die Verträglichkeit untereinander und die artgerechte Haltung. Manche Fische wie Diskus, Skalare und andere populäre Arten wachsen z.B. sehr schnell und werden recht groß, weshalb sie in Becken ab 300 Litern gehalten werden sollten. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der passenden Aquarienbewohner.
Wenn Ihre neuen schuppigen Mitbewohner nun endlich eingezogen sind, gilt es, diese Idylle auch zu erhalten. Regelmäßig sollten Sie das Filtermaterial und einen Teil des Wassers auswechseln.
Verwenden Sie zur Fütterung eine Hauptfuttermischung. Am besten Granulatfutter, das einfach zu dosieren ist. Dieses enthält alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe für ein gesundes Fischleben. Manche Fischarten freuen sich über gelegentliches Beifüttern von Mückenlarven.
Entspannung im Wohnzimmer
Mit diesen einfachen Tipps wird es Ihnen ganz einfach gelingen, auf Dauer eine traumhafte Unterwasserwelt zu schaffen und zu erhalten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrem Hobby!

Unsere Markenwelt

Ihre Aquatop Gruppe

Öffnugszeiten Anfahrt Newsletter Angebote Termine Mediathek