Aquarium Beleuchtung - Ohne Licht geht es nicht

Hier erfährst Du, warum genau die Beleuchtung einen hohen Stellenwert beim Thema Aquarientechnik hat: Nicht nur die Bewohner des Aquariums brauchen eine an ihre Lebensbedingungen orientierte Beleuchtung. Auch die Pflanzen brauchen Licht für ihren Energie-Speicher. Da in der Natur die Lichtverhältnisse ständig wechseln, verfügt die optimale Aquarienbeleuchtung über eine elektronische Dimmung, die natürliche Lichtverhältnisse simuliert. Das Abdimmen verursacht bei den Tieren erheblich weniger Stress als spontanes Ein- und Abschalten der Beleuchtung. In den Tropen dauert ein Tag 10-12 Stunden. Entsprechend lange sollte die Beleuchtung eingeschaltet sein, wobei die Phasen der Morgen- und Abenddämmerung berücksichtigt werden sollten.

Gerade die Pflanzen sind je nach Art sehr sensible und anspruchsvolle Lichtkonsumenten. Wir haben für dich Beleuchtungsvorrichtungen in unterschiedlichsten Lichtfarben, – stärken und Röhrenlängen, mit und ohne Zeitsteuerung. Gern unterstützen wir Dich fachmännisch bei der Wahl der optimalen Beleuchtung für Dein Aquarium.

Beleuchtung im Meerwasseraquarium

Die Aquarientechnik kann mit entsprechender Beleuchtung auch gegen Algen vorgehen. Das geschieht so: Im Meerwasseraquarium besitzen Korallen einzellige Algen, die mit Hilfe von Licht organische Verbindungen produzieren, von der sich die Koralle ernährt. Bei einem gewissen Maß wird durch erforderliche Lichtverhältnisse die Algenbildung vorgebeugt. Nebenbei sorgt die Aquarienbeleuchtung dafür, dass Du Deine Fische bewundern und beobachten kannst. Eine große Auswahl an Lichttechnik und LED-Beleuchtung findest Du bei uns in der Abteilung für Aquarientechnik..

So wählst Du die richtige Beleuchtungsdauer

Die meisten der Aquarienfische und -bewohner stammen ursprünglich aus hellen Regionen. Die in vergleichsweise dunklen Wohnungen stehenden Aquarien müssen mit zusätzlicher Beleuchtung ausgestattet werden, um den Bewohnern und Pflanzen des Aquariums optimale Lebensbedingungen zu liefern. Dabei gibt es eine große Auswahl von Beleuchtungssystemen, die für Aquarien geeignet sind. Die Beleuchtungsdauer sollte jedoch nicht zu lang sein. Eine Beleuchtungsdauer von ca. 9 Stunden sollte das Maximum sein, da bei längeren Beleuchtungszeiten eine verstärkte Algenbildung möglich ist. Eine grobe Empfehlung der Beleuchtungsstärke ist 0,3-1,0 Watt pro Liter Aquarienwasser.

Unsere Empfehlung

Nutze LED-Beleuchtung in Deinem Aquarium. Diese ist stromsparend und kann tageslichtabhängig eingestellt werden.