Modernste Technik

Innovativ! Aquarientechnik – zum Anfassen und Ausprobieren

Aquarientechnik ist ein wichtiger Aspekt, damit ein Aquarium lange gut läuft und die Fische sowie Pflanzen gesund bleiben. Dabei sollte die Aquarientechnik immer gut ausgesucht und niemals „die Katze im Sack“ gekauft werden. Lege Wert darauf, dass Du Aquarientechnik in Betrieb erleben und ausprobieren kannst. Aquarien für Süß- und Meerwasser benötigen teils unterschiedliche Aquarientechnik.

Aquatop bietet Dir dank seiner riesigen Aquarienausstellung zahlreiche Beispiele für perfekt abgestimmte Komplettlösungen an. Unsere Fachleute begleiten Dich, klären Dich über Vor- sowie Nachteile auf und erklären Dir die Installation ganz verständlich Schritt für Schritt. Sollte es zu Hause Probleme geben: Unsere Profis sind immer für Dich da!

Selbstverständlich findest Du bei uns Aquarientechnik der allerneusten Generation. Für jede Aquarienart und -größe haben wir die exakt passende Aquarientechnik vor Ort, so dass Du die Vorteile der Varianten direkt erleben kannst.

Profis verraten, wie Du die richtige Aquarientechnik findest

Die Aquarientechnik stellt die Basis deines Aquariums dar, die aus der Wahl des richtigen Beckens, der Bepflanzung und Ausstattung besteht. Auch wenn die moderne Aquarientechnik die Pflege und Haltung von Aquarienfischen leichter macht, bedarf es dennoch Herausforderungen und Wissen. Hierzu findest Du auf unseren Seiten Angebote und hilfreiche Tipps von unseren Aquarien-Profis!

Manche Aspekte der Aquarientechnik finden speziell in der Meer- bzw. Süßwasseraquaristik Anwendung. Filter und CO2-Technik sind nur für die Süßwasseraquaristik geeignet. Abschäumer und Strömungspumpen findest Du hingegen nur in der Meerwasseraquaristik.

Unsere Hausbesuche

Nutze auch unseren Service des Hausbesuchs. Wir beraten Dich vor Ort und finden gemeinsam mit Dir die richtige Aquarientechnik – mit Klarwassergarantie!





Was gehört alles zur Aquarientechnik?

Die Aquarientechnik beinhaltet unterschiedliche Aspekte, die Dir die Pflege des Aquariums erleichtern. Je nachdem, ob du ein Süß- oder Meerwasseraquarium pflegen willst, benötigst du andere Aquarientechnik. Auf dieser Seite findest Du Beschreibungen zur jeweiligen Aquarientechnik. Dazu gehören:




Aquarium Filter und Pumpen

Zur Aquarientechnik gehören natürlich geeignete Filter und Pumpen. Filter werden im Süßwasseraquarium angewendet. Auf Dich wartet eine riesige Auswahl an hochwertigen Filtern und Pumpen in der Abteilung für Aquarientechnik bei Aquatop. Wir haben viele Größen gleich zum Mitnehmen griffbereit. Im Meerwasseraquarium werden keine Filter eingesetzt. Dort übernehmen Abschäumer (siehe unten) die Aufgabe der Reinigung

Aquarientechnik Filter und Pumpen | Aquatop - Zoofachmarkt für die Aquaristik (aquarientechnik-filter-und-pumpen-aquatop-zoofachmarkt-aquaristik.jpg)

Warum sind Filter und Pumpen notwendig?

Ohne Filter und Pumpen ist ein Aquarium kaum betriebsfähig, denn er übernimmt wichtige Funktionen. Vor allem, wenn Fische als Besatz vorhanden sind, ist ein Filter und eine Pumpe unverzichtbar. Filter und Pumpen geben dem Aquarium eine hochwertige Wasserqualität. Futter- und Pflanzenrückstände sowie Schwebstoffe werden auf mechanische Weise aus dem Wasser entfernt. Durch biologische Filterung werden sie in ungiftige Stoffe umgewandelt. Filter und Pumpen transportieren Nährstoffe zu den Pflanzen und sorgen für einen Temperaturausgleich innerhalb der Wasserzonen. Es gibt unterschiedliche Filtervarianten im Bereich Aquarientechnik. Dazu gehören Innen- sowie Außenfilter und geeignetes Filtermaterial.

Welche Filtergröße passt zum Aquarium?

Die Größe des Filters ist von entscheidender Bedeutung in der Aquarientechnik. Große Filter geben die Sicherheit, dass er auch bei starker Belastung noch ausreichend leistungsfähig ist. In einem Süßwasseraquarium sollte ein Filter das Aquarienvolumen 1-1,5-mal pro Stunde umwälzen. Kleine Innenfilter sind in der Regel auch nur für kleine Becken geeignet. Grundsätzlich kann bei jedem Aquarium ein Außenfilter eingesetzt werden, der im Aquarienschrank unsichtbar untergebracht werden kann. Dieser ist meistens leistungsfähiger als ein Innenfilter.

Für die Leistungsfähigkeit des Filters ist das eingesetzte Filtermaterial von entscheidender Bedeutung. Hier hat sich die Kombination von verschiedenen Materialien in aufeinander abgestimmten Leistungsstufen bewährt: Grobes Material zum Verwirbeln des Wasserstroms, Hochleistungsfiltermaterial zur biologischen Filterung und Filterwatte zum Ausfiltern allerfeinster Schmutzpartikel. Unsere Abteilung für Aquarientechnik bietet Filter in unterschiedlichen Größen und Stärken, damit wir sowohl Nano-Becken als auch XXL-Aquarien richtig versorgen können.




CO2 - wichtiger Aspekt der Aquarientechnik

CO2 gehört ebenso zur Aquarientechnik im Süßwasseraquarium. Denn CO2 ist ein wichtiger Pflanzendünger und sorgt für kräftige sowie gesunde Pflanzen in deinem Aquarium. Wir haben zahlreiche Schauaquarien, in denen du sehen kannst, wie CO2 wirkt. Wir beraten Dich gerne!

Wofür braucht ein Aquarium CO2 Technik?

Dieser Bereich der Aquarientechnik ist entscheidend für die Aquarienpflanzen. Die Zugabe von Kohlenstoffdioxid (Co2) ist für einen gesunden Pflanzenwuchs unerlässlich. Da die Pflanzen das Co2 in Sauerstoff umwandeln, profitieren auch die Fische davon. Nun ist der Umgang mit Co2 nicht ganz einfach. Vor allem Einsteiger sollten sich genau über die notwendigen Maßnahmen informieren. Hier geben unsere Spezialisten ihr Profi-Wissen sehr gern und gründlich weiter.

Zu einer hochwertigen CO2-Anlage gehören:

  • eine Co2-Quelle in Einweg- oder Mehrweg-Flaschen
  • eine Armatur zur Druckregelung mit Feinstregulierung und Blasenzähler
  • ein Co2-Zugabegerät
  • ein ph-Controller
  • auf Wunsch eine Zeitschaltuhr
  • ein Co-Proof-Schlauch
  • ein Blasenzähler und eine Rücklaufsicherung




Beleuchtung im Aquarium

Hier erfährst Du, warum genau die Beleuchtung einen hohen Stellenwert beim Thema Aquarientechnik hat: Nicht nur die Bewohner des Aquariums brauchen eine an ihre Lebensbedingungen orientierte Beleuchtung. Auch die Pflanzen brauchen Licht für ihren Energie-Speicher. Da in der Natur die Lichtverhältnisse ständig wechseln, verfügt die optimale Aquarienbeleuchtung über eine elektronische Dimmung, die natürliche Lichtverhältnisse simuliert. Das Abdimmen verursacht bei den Tieren erheblich weniger Stress als spontanes Ein- und Abschalten der Beleuchtung. In den Tropen dauert ein Tag 10-12 Stunden. Entsprechend lange sollte die Beleuchtung eingeschaltet sein, wobei die Phasen der Morgen- und Abenddämmerung berücksichtigt werden sollten.

Spezielle Beleuchtungsvorrichtungen für Pflanzen

Gerade die Pflanzen sind je nach Art sehr sensible und anspruchsvolle Lichtkonsumenten. Wir haben für dich Beleuchtungsvorrichtungen in unterschiedlichsten Lichtfarben, – stärken und Röhrenlängen, mit und ohne Zeitsteuerung. Gern unterstützen wir Dich fachmännisch bei der Wahl der optimalen Beleuchtung für Dein Aquarium.

Beleuchtung im Meerwasseraquarium

Die Aquarientechnik kann mit entsprechender Beleuchtung auch gegen Algen vorgehen. Das geschieht so: Im Meerwasseraquarium besitzen Korallen einzellige Algen, die mit Hilfe von Licht organische Verbindungen produzieren, von der sich die Koralle ernährt. Bei einem gewissen Maß wird durch erforderliche Lichtverhältnisse die Algenbildung vorgebeugt. Nebenbei sorgt die Aquarienbeleuchtung dafür, dass Du Deine Fische bewundern und beobachten kannst. Eine große Auswahl an Lichttechnik und LED-Beleuchtung findest Du bei uns in der Abteilung für Aquarientechnik.

So wählst Du die richtige Beleuchtungsdauer

Die meisten der Aquarienfische und -bewohner stammen ursprünglich aus hellen Regionen. Die in vergleichsweise dunklen Wohnungen stehenden Aquarien müssen mit zusätzlicher Beleuchtung ausgestattet werden, um den Bewohnern und Pflanzen des Aquariums optimale Lebensbedingungen zu liefern. Dabei gibt es eine große Auswahl von Beleuchtungssystemen, die für Aquarien geeignet sind. Die Beleuchtungsdauer sollte jedoch nicht zu lang sein. Eine Beleuchtungsdauer von ca. 9 Stunden sollte das Maximum sein, da bei längeren Beleuchtungszeiten eine verstärkte Algenbildung möglich ist. Eine grobe Empfehlung der Beleuchtungsstärke ist 0,3-1,0 Watt pro Liter Aquarienwasser.

Unsere Empfehlung

Nutze LED-Beleuchtung in Deinem Aquarium. Diese ist stromsparend und kann tageslichtabhängig eingestellt werden.





Heizer im Aquarium

Die Aquarientechnik bietet dir auch Produkte, um das Wasser im Aquarium auf die richtige Temperatur zu bringen. Gerade wenn die Fische oder Pflanzen aus tropischen Gebieten kommen, sollte die Temperatur mittels Heizer angepasst werden. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Bodenheizer, Heizstäbe, Heizkabel und Co. Ob klassische Aquarien-Heizer oder modernste Titanheizstäbe, bei Aquatop wirst du fündig. Mit hochwertigen Silikonheizkabeln, die am Bodengrund verlegt werden, wird das Aquarium beheizt ohne, dass der Heizer ins Auge fällt.

Abschäumer im Meerwasseraquarium

Eines der hilfreichsten Produkte im Bereich Aquarientechnik für das Meerwasseraquarium ist der Abschäumer. Er ist der Filter des Salzwassers. Der Abschäumer verfügt oftmals über eine bereits integrierte Pumpe. Die Kombination aus Abschäumer und Pumpe erzeugt Luftblasen. Diese Bläschen sammeln Abfallprodukte aus dem Wasser und steigen an die Wasseroberfläche. Hier wandeln sich die Blasen in Schaum und werden vom Abschäumer eingefangen. Damit werden Schadstoffe aus dem Wasser gefiltert. Abschäumer vereinfachen die Wasseraufbereitung. Im geschlossenen System des Meerwasseraquariums müssen die organischen Schadstoffe herausgenommen werden. Anderenfalls würden Nitrit, Nitrat und Ammonium im Salzwasserbecken entstehen. Diese werden mittels des Abschäumers entfernt.

Weniger Keime durch UV-C Wasserklärer

Aquarientechnik kann dabei helfen, die Anzahl von Keimen im Aquarienwasser zu verringern. Dafür kannst du einen UV-C Wasserklärer verwenden. Ein UV-C Wasserklärer hat mehrere Schichten und eine längliche Form. In der innersten Schicht befindet sich ein UV-C Leuchtmittel. Dieses wird durch eine Quarzglocke umschlossen. Diese wiederum hat ebenfalls eine Hülle, die je nach Preisklasse aus Kunststoff, Aluminium, Edelstahl oder Glas besteht. Diese letzte Hülle ist wasserdicht sowie lichtundurchlässig und verfügt über einen Zufluss- bzw. eine Abflussöffnung.

Das Aquariumwasser wird in den Klärer gepumpt, ähnlich wie es bei einem Filter funktioniert. Im Inneren des Klärers wird das Wasser dem UVC-Licht ausgesetzt. Dieses bestrahlt das Wasser und verbrennt schädliche Keime, Bakterien und auch Grünalgen. Damit der UV-C Wasserklärer gut zum jeweiligen Aquarium passt, muss er nach seiner entsprechenden Leistung angepasst werden.

Aquarientechnik zum Kühlen

Im Sommer kann die entsprechende Aquarientechnik helfen. Mit einem Kühler kann das Wasser im Aquarium selbst im Sommer auf der geeigneten Temperatur gehalten werden. Denn heiße Außentemperaturen haben einen Einfluss auf die Temperatur des Aquarienwassers. Dieses kann sich im Sommer erwärmen und den eingesetzten Fischen schaden. Doch nicht nur im Sommer kann es zu einem ungewollten Anstieg der Wassertemperatur kommen. Auch bei normalen Betrieb sorgen Pumpen und Lampen dafür, dass Wärme an das Wasser abgegeben wird. Mit einem Kühler kann das verhindert werden. Entsprechende Produkte können das Wasser um bis zu 4 Grad abkühlen. Es gibt zahlreiche Modelle. Dazu gehören unter anderem Durchlaufkühler und Ventilator-Kühler.

Wasseraufwertung durch Osmoseanlagen

Aquarien brauchen Wasser. Doch das Leitungswasser verfügt nicht über die Qualität, die das Aquarienwasser haben sollte. Leitungswasser enthält Schadstoffe und Härtebildner, die den Fischen oder Pflanzen nicht guttun. Hier greift die Aquarientechnik und hilft mit Osmoseanlagen. Sie entfernen schadhafte Substanzen und sind in der Lage bis zu 150 Liter Leitungswasser am Tag aufzubereiten. Die Osmoseanlage verfügt über einen ¾ Wasserhahnanschluss und kann kinderleicht installiert werden. Die Osmoseanlage enthält Feinstfilter sowie Aktivkohlefilter und nutzt das Prinzip der Umkehrosmose. Hierbei werden Schadstoffe durch kleinste Poren gepresst und herausgefiltert. Einzig die Wassermoleküle passen durch die Spezialmembran, sodass Salze und Co. nicht ins Aquarium eingeleitet werden. Ein weiterer Vorteil dieser Aquarientechnik ist, dass es einfacher ist, die Karbonat- sowie Gesamthärte des Wassers unter Kontrolle zu halten.

Gute Wasserwerte durch Ozonisator

Ozonisatoren sind die ideale Aquarientechnik für sauberes Wasser. Ob Gelbstich des Wassers oder Abfallstoffe, der Ozonisator räumt auf. Im Aquarium fallen einige Abfallstoffe an. Dazu gehören bspw. Fischkot und Futterreste. Diese würden das Wasser umschlagen lassen, wenn sie nicht entfernt würden. Daher ist ein Ozonisator ideal, um die Abfallstoffe aus dem Aquarium in unschädliche Reststoffe umzuwandeln, die dann durch den Filter entfernt werden. Diese Art der Aquarientechnik gibt im Wasser Ozon ab. Dabei werden Schadstoffe abgetötet und von der Filteranlage sowie dem Abschäumer aus dem Aquarium entnommen. Wenn das Ozon im Wasser zerfällt, entsteht reiner Sauerstoff. Dieser wertet die Wasserqualität auf. Ein Ozonisator kann in Süß- und Meerwasseraquarien angewendet werden. Durch diese Aquarientechnik wird der Pflegeaufwand reduziert und Wasserwechsel sind seltener nötig.

Mess- und Regeltechnik

Hilfreiche Produkte der Aquarientechnik sind Mess- und Regelartikel. Darunter fallen Thermometer, Aräometer, Osmolatoren, Sterilisatoren und mehr. Alle Mess- und Regeltechniken helfen dabei, die Wasserwerte im Blick zu haben und die Gesundheit der Fische zu gewährleisten. Mit dieser Aquarientechnik können Leitwerte, pH-Wert und Dichte des Aquariums kontrolliert werden. Von der klassischen bis zur digitalen Variante findest Du im Bereich Aquarientechnik eine Vielzahl an Regelprodukten.

Strömungspumpe für Meerwasserbecken

Die Strömungspumpe gehört zu der notwendigen Aquarientechnik im Meerwasseraquarium. Denn die Strömungspumpe wälzt das enthaltene Wasser regelmäßig um. Wer ein Aquarium mit hohen Steinkorallenbesatz pflegt, sollte eine Strömungspumpe wählen, die das Aquarienvolumen 20 Mal in der Stunde umwälzt. Wenn mehrere Pumpen angebracht werden, können verschiedene Strömungen erzeugt werden.



Kostenlose Wasseranalyse bei Aquatop

Wenn Du die Wasserwerte in Deinem Aquarium lieber von Experten überprüfen lassen möchtest, kannst Du unsere kostenlose Wasseranalyse nutzen. Dafür solltest Du uns einen Liter Deines Aquariumwassers in unseren Markt in Würselen vorbeibringen. Nutze ein neutrales Gefäß, sodass es nicht zu Verunreinigung durch andere Stoffe kommt. Mittels modernster Technik ermitteln wir die Qualität Deines Wassers. Wenn die Werte nicht stimmen, können wir Dir direkt eine Lösung liefern.

Werde ein Teil unserer Community

Du möchtest Dich über Aquaristiktechnik wie Pumpen, Filter und Beleuchtung mit anderen Fischfreunden austauschen? Dann tritt unserer Facebook-Gruppe für die Aquaristik bei. Hier berichten Aquarianer von ihren Erfahrungen, zeigen ihre Aquarien sowie Bewohner und geben Einsteigern gerne Tipps. Über den Link gelangst Du direkt zur Facebook-Gruppe.


Wir schenken Dir...

Wenn Du unseren Newsletter abonnierst, bekommst Du exklusive Rabatte und Angebote direkt auf Dein Handy. Der Newsletter enthält Informationen über Events, Aktionen und neue Abteilungen. Damit bist Du immer auf dem Laufenden und weißt als erster Bescheid. Als i-Tüpfelchen bekommst Du ein tolles Willkommens-Geschenk.

Jetzt Aquatopler werden



DAS bieten wir Dir:



Geniale Tipps für Tierfreunde

Zum Beitrag
Der Einstieg in Meerwasser

Tagtäglich eine Welt beobachten, wie sie in der Regel kaum jemand sieht, das macht die Faszination eines Riffaquariums

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Die innovativen Red Sea Reefer Tanks

Red Sea ist mit seiner neuen Aquarienserie „Red Sea Reefer“ durchgestartet. Die Aquarien sind in einem sehr eitlosen und…

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Einstieg in die Aquaristik

Wer ein Haustier haben möchte aber nicht genug Zeit für Hund, Katze oder Maus hat, ist mit einem Aquarium für Fische auf

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Meerwasseraquarium ganz einfach

Die meisten Aquaristik-Einsteiger entscheiden sich für ein Süßwasseraquarium, weil es pflegeleichter und günstiger ist.

Zum Beitrag