Katzenhygiene

Sauber, sauberer, Katzenhygiene

Katzenhygiene ist für Mietze und Mensch wichtig. Katzen sind von Natur aus reinliche Tiere und wollen in einer sauberen Umgebung leben. Wenn Zuhause nicht für eine geeignete Katzenhygiene gesorgt wird, kann es passieren, dass der Stubentiger unsauber wird. Damit das nicht passiert, erklären wir Dir, was zur Katzenhygiene gehört und wie Du die Katzenhygiene in Deinen eigenen vier Wänden umsetzt.

Gut zu wissen: Die Katzentoilette ist das A & O

Für eine optimale Katzenhygiene, brauchst Du eine Katzentoilette. Ohne Katzenklo hat die Samtpfote in der Wohnung keine Möglichkeit, ihre Hinterlassenschaften geeignet zu vergraben. Katzen verrichten ihr großes oder kleines Geschäft an den Orten, die für sie am besten geeignet sind. Das ist in der Wohnung meist das Katzenklo, welches mit Katzenstreu aufgefüllt ist. Hier ist der ideale Ort, an dem die Katze alles Nötige vergraben kann. Aus diesem Grund sind auch Blumentöpfe, Decken & Co. sehr beliebt bei Katzen. Auch hier kann das Geschäft vergraben werden. Es ist daher empfehlenswert, die Katzentoilette katzengerecht einzurichten und auch sauber zu halten, damit andere Stellen verschont bleiben. Mit der Katzentoilette ist der erste Schritt der Katzenhygiene gemacht. Doch welches Klo sorgt am besten für die Katzenhygiene?

Katzenhygiene und die Katzentoilette | Aquatop - Zoofachmarkt für Katze (katzenhygiene-und-die-katzentoilette-aquatop-zoofachmarkt-katze.jpg)

Große Katzentoiletten sind bei den Stubentigern sehr beliebt, da sie dort genügend Platz haben. Ein hoher Rand und ein nach innen gerichteter Rahmen haben den Vorteil, dass beim Graben und Scharren nicht so viel Streu aus der Katzentoilette fällt. Katzen mögen es ebenso lieber, wenn das Katzenklo offen ist, anstatt mit einer Haube versehen. So können sie ihre Umgebung auch in sehr privaten Situationen im Blick haben. Bei geschlossenen Katzentoiletten verbirgt sich oft die Gefahr, dass andere Katzengenossen auflauern und die Situation ausnutzen, da die Katze in der Toilette sie nicht sehen kann. Zumal sich in einer geschlossenen Toilette oftmals Gerüche und Luft stauen. Das trägt nicht zur Katzenhygiene bei.

Ansonsten haben Katzen nicht viele Ansprüche an die Katzentoilette und ihnen sind die Form sowie Farbe egal. Bei uns findest Du eine große Auswahl an Katzenklos in unterschiedlichen Größen, mit Sieb, Rahmen, mit oder ohne Deckel und vieles mehr! Lasse Dich zum Thema Katzenhygiene beraten und erfahre, welches Katzenklo das Beste für Deinen Liebling ist.

Die richtige Katzenstreu | Aquatop - Zoofachmarkt für die Katze (die-richtige-katzenstreu-kaufen-aquatop-zoofachmarkt-katze.jpg)

Wie Du die richtige Streu findest

Aus dem Bereich Katzenhygiene gibt es verschiedene Arten von Katzenstreu auf dem Markt. Der Katze ist es im Prinzip egal, welche Einstreu sie zum Graben verwendet. Meist wird sich hier nach den Bedürfnissen der Besitzer gerichtet: Es gibt Katzenstreu, welche den Geruch nach Urin sehr gut neutralisiert und so zur Katzenhygiene beiträgt. Doch es gibt auch solche, die schnell Klumpen bildet, um das Säubern des Katzenklos für den Besitzer zu erleichtern, ohne jeden Tag die Streu komplett wechseln zu müssen. Welche also die richtige Katzenstreu für Dich ist, ob Klumpstreu oder geruchsneutral, entscheidest Du selber.

Was im Gegensatz zu der Art der Katzenstreu wichtig ist, ist die richtige Menge in das Katzenklo zu füllen. Für eine unproblematische Katzenhygiene, sollte genügend Streu zum Vergraben vorhanden sein. Dafür sind mindestens 10 cm Füllhöhe nötig. Viele Katzenbesitzer füllen viel zu wenig in das Katzenklo, aus Angst, zu viel Streu zu verbrauchen. Aber das hat keine Auswirkung auf den Verbrauch, sondern auf die Katzenhygiene. Daher kannst Du beruhigt viel Streu nehmen ohne es zu verschwenden. Je weniger Streu vorhanden ist, desto mehr gräbt die Katze und schleudert somit auch mehr Streu aus der Toilette. Dies wirkt sich also negativ auf die Katzenhygiene aus.

Aufgepasst: Reinige alles und Mietze bleibt sauber

Damit die Katzenhygiene gegeben ist, ist es wichtig, die Katzentoilette zu säubern. Eine Reinigung sollte jeden Tag mindestens einmal erfolgen, je nachdem ob die Katze Freigänger ist und draußen ihr Geschäft erledigt. Eine Grundreinigung sollte dann alle zwei bis drei Wochen erfolgen, wobei das Katzenklo komplett ausgespült und danach wieder komplett mit Katzenstreu befüllt werden sollte.

Zur täglichen Katzenhygiene hilft eine Schaufel für die Katzentoilette, um die Klumpen oder verschmutzen Stellen schnell aus dem Katzenklo zu entfernen. Auch hier gibt es verschiedene Ausführungen von Katzenklo-Schaufeln, die je nach Größe der Katzentoilette ausgewählt werde sollten.

Top! Entsorgung der Katzenstreu leicht gemacht

Wenn die Katzentoilette mit Hilfe von einer Schaufel gereinigt wurde, muss das verbrauchte Katzenstreu natürlich auch entsorgt werden. Damit die Katzenhygiene fasst ohne Aufwand gelingt, gibt es das Katzenstreu-Entsorgungssystem LitterLocker. Mit dem LitterLocker gehören unangenehme Gerüche von verschmutzter Katzenstreu endgültig der Vergangenheit an. Besonders hygienisch und leicht zu bedienen, fasst der LitterLocker die verschmutzte Streu einer Katze von bis zu 2 Wochen absolut geruchssicher und erspart dadurch den täglichen Gang zur Mülltonne.

Das Entsorgungssystem hat sich bei der Katzenhygiene bewährt und ist garantiert geruchsfrei. Das Geheimnis: Der LitterLocker wird mit einer Kassette benutzt, die einen speziellen luftdichten Folienschlauch enthält. Dank des patentierten Folienschlauchs sind unangenehme Gerüche und Bakterien gründlich eingeschlossen. Wenn die Streu der Katze einmal täglich entsorgt wird, kann eine Kassette bis zu 2 Monate genutzt werden.

Entsorgung der Katzenstreu leicht gemacht | Aquatop - Zoofachmarkt für die Katze (entsorgung-der-katzenstreu-leicht-gemacht-aquatop-zoofachmarkt-katze.jpg)


Newsletter für Katzenfreunde

Katzenfreunde aufgepasst: Katzenhygiene und anderen Themen rund um die charmanten Samtpfoten interessieren Dich? Dann abonniere am besten unseren tierischen Newsletter. Dieser informiert Dich regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Katzen. Zudem versorgt Dich unser Newsletter mit tollen Angeboten, exklusiven Rabatten und Ankündigungen zu bevorstehenden Events.

Jetzt Aquatopler werden



Super Service gefällig?



Geniale Tipps für Tierfreunde

Zum Beitrag
Katzenpflege richtig gemacht

Extrapflege für die Katze – muss das eigentlich sein? Die Tiere gelten allgemein als der Inbegriff von Sauberkeit. Jeder…

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Aromatherapie bei Hund und Katze

Manche Menschen lieben den Duft von frisch gemähtem Rasen, andere den Geruch von selbstgebackenen Plätzchen. Gerüche kön

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Barfen für Hunde und Katzen

Bis vor einigen Jahrzehnten haben sich Hunde und Katzen nicht von fertig püriertem Dosenfutter ernährt, sondern von dem,

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Beschäftigung für Katze und Hund

Für Menschen gibt es wenig schlimmeres, als Langeweile. Tieren geht es genauso. DIY-Spielideen, selbstgemachtes Spielzeu

Zum Beitrag