BARF für Katzen - eine natürliche Art der Ernährung

Barfen ist eine gesunde Ernährung für Deinen Stubentiger. Unter Hundefreunden ist das Barfen schon ein großes Thema. Doch auch in der Katzenwelt nimmt die Beliebtheit des biologischen Futters immens zu. „Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“ – das bedeutet „BARF“ und das gibt’s auch für Katzen! Es ist eine natürliche Art der Ernährung, bei der die Katze mit rohem Fleisch, Knochen, Ei, Öl, Gemüse, Kräutern, Nüssen, Salat und Obst gefüttert wird - also nur mit Rohkost und wenig verarbeitetem Futter

Mit dem Barfen wird Deine Katze möglichst naturnah ernährt. Wenn Du noch nicht weißt, wie das alles funktionieren soll, kannst Du auch gerne unsere Katzen-Ernährungsberatung in Anspruch nehmen. Für eine gesunde Katzenernährung ist das Barfen die wohl Beste Methode. Es deckt den biologischen Bedarf der Katzean Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Dabei garantiert es eine hohe Nährstoffzufuhr. Die Katze benötigt von Natur aus eine große Menge an Fleisch. Bei dieser Ernährungsweise wird der Speiseplan nachgeahmt, indem alle Bestandteile der natürlichen Beute ersetzt werden.

Der Stoffwechsel der Katze ist darauf ausgelegt ihr Beutetier zu verarbeiten. Daher kann die Katze das BARF Futter besser verdauen, als verarbeitetes Katzenfutter. Bei dieser Ernährungsumstellung wird die Samtpfote oft ausgeglichener. Warum? Weil es so nicht mehr zu Verdauungsproblemen des Stubentigers kommen kann! Besonders empfehlenswert ist das Barfen bei Allergien oder Unverträglichkeiten. Denn hierbei weißt Du ganz genau, was im Futter Deiner Katze steckt.

Was & wieviel BARF?

Du kannst Deiner Katze Geflügel, Rind, Wild, Fisch und Lammfleisch beim Barfen anbieten. Aber auch anderes Fleisch ist möglich. Einzige Ausnahme: Schweinefleisch. Dieses verfügt über ein erhöhtes Risiko für einen gefährlichen Virus bei der Katze. Daneben werden fleischige Knochen und Knorpelgewebe verfüttert. Ballaststoffe erhält die Samtpfote durch Gemüse und Obst. Zusammen mit Öl können die Vitamine bestens aufgenommen werden! Pro Kilogramm Körpergewicht solltest Du Deiner Katze 20 bis 30 Gramm BARF geben. Das variiert natürlich, je nachdem wie aktiv Dein Kätzchen ist.

Wir beraten Katzen- und Hundebesitzer gerne zum Thema „Barfen“, haben wertvolle Rezepte und Tipps sowie alle Produkte, die du rund um’s Barfen benötigst. In regelmäßigen Abständen finden in unserer Filiale auch immer wieder BARF-Kochshows statt. Komm uns im Markt besuchen und finde das perfekte BARF für Deine Katze. Wir haben eine extra Abteilung für das Barfen. Bei dieser Auswahl wirst Du sicher fündig. Damit die Kühlung nicht unterbrochen wird, stellen wir dir gerne spezielle Thermoverpackungen für den Transport nach Hause zur Verfügung.


5€ Gratis Geschenk für Aquatopler | Aquatop - Zoofachmarkt für Haustiere (katzen-newsletter-abonnieren-aquatop-zoofachmarkt-haustierbedarf.jpg)



Unser Katzenservice für Katzenfreunde



Tipps von Katzenfreunden für Katzenfreunde

Zum Beitrag
Fische für Anfänger
Fische für Anfänger

Fische werden in deutschen Haushalten immer beliebtere Haustiere. Die Aquaristik boomt wie nie zuvor. Aber welche Fische…

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Das Aquarium richtig pflegen
Das Aquarium richtig pflegen

Das kleine Ökosystem in einem Aquarium stabil zu halten ist einfach, wenn es regelmäßig kontrolliert und gepflegt wird. …

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Wasserqualität im Aquarium
Wasserqualität im Aquarium

Fische und Pflanzen im Aquarium sind abhängig von der Qualität des Wassers. Die Wasserqualität kann mit einfachen Mittel…

Zum Beitrag
Zum Beitrag
Hundetransportbox oder Hundegitter?
Hundetransportbox oder Hundegitter?

Hundetransportbox oder Hundegitter? Der Hund ist das wohl loyalste Haustier der Welt. In der Regel möchte Mensch ihn dan…

Zum Beitrag